Kennenlern-Paket 2019

Essensbegleiter

Spanische Weine – ideale Essensbegleiter

Der segensreichen Wirkung der Sonne ist es zu verdanken, dass die Trauben in Spanien eine so vollkommene Reife entwickeln. Spanische Weine sind daher oft alkoholreicher als andere. Sie stehen für Feuer und Kraft ebenso wie für Ausgewogenheit und Eleganz. Das macht sie zu idealen Essensbegleitern internationaler wie spanischer Küche. Die alten Speisezuordnungen sind längst aufgehoben. Ganz gleich, ob deftige Hausmannskost oder Haute Cuisine – Albariños und leichte Ruedas begleiten Fisch und Meeresfrüchte ganz vortrefflich; aber kann das nicht auch ein junger Rotwein? Machen Sie den Versuch.

Elegante, aber gehaltvolle Chardonnays und aromatische Rosados aus Navarra und Katalonien lassen sich gut mit Soßen oder mit Frittiertem kombinieren, eignen sich aber auch als Begleiter von geschmortem Gemüse, Fisch und Geflügel.

Cava — davon sind die Katalanen überzeugt — passt zu allem.

Dessertweine wie Moscato aus Navarra runden das Spektrum ab.

Die Rotweine Spaniens profitieren von ihrer Vielfalt — ein Fächer verschieden-artigster Aromen mit Essensbegleitern par excellence. Junge, fruchtbetonte Jahrgangsweine schmecken hervorragend zu weißem Fleisch und zu Käse. Rotweine mit hohem Garnacha-Anteil passen gut zu Gerichten mit mediterranen Gewürzen wie Thymian und Salbei. Weine mit Holzlagerung aus Rioja, Ribera del Duero und Priorat sorgen zusammen mit Lamm, Zicklein und allerlei Geschmortem für Harmonie. Bei rotem Fleisch und Wild ist man mit einem Ribera del Duero bestens beraten.

Die spanischen Weine bieten verblüffende Möglichkeiten. Vorschriften gibt es keine. Erlaubt ist, was schmeckt.

Rezeptideen.pdf

Weitere interessante Rezepte: www.tapas.de

Paella aus Valencia

Spargel