Kennenlern-Paket 2017
Montsant
Weinregion wählen
Wählen Sie eine Bodega der Weinregion Montsant:

Steckbrief

D.O. Montsant

Lage: Südlich von Tarragona im Bezirk Priorat
Fläche: 1840 ha
Klima: Kontinental mit mediterranen Einflüssen. Niederschlagsmenge 500  - 600 mm im Jahr.
Höhe: 200 bis 700 m
Böden: Drei Bodentypen: Kompakte Kalkböden mit Kieselgestein, Granitsand und Schieferböden (Llicorella)
Rebsorten:
Weiß: Chardonnay, Garnacha Blanca, Macabeo, Pansal, Moscatel de Grano Menudo, Perellada
Rot: Cabernet Sauvignon, Cariñena, Garnacha Tinta, Merlot, Monastrell, Tempranillo, Syrah, Mazuela, Picapoll

Jahrgangsbewertung: siehe hier

Allgemein

Die D.O. Montsant liegt in der Provinz Tarragona in der spanischen Region Katalonien. Von Tarragona aus geht es in Richtung Reus - 50 Kilometer vom Mittelmeer - hinter die Montsant-Berge durch traumhaft wilde Berglandschaften mit extrem steil abfallenden Schluchten. Zur Weinbauregion gehören das Baix Priorat, verschiedene Gemeinden vom Ribera d´Ebre und ein Teil des Alt Priorat. Im Jahr 2000 schied die Bergregion Falset aus der damaligen D.O. Tarragona aus, trennte sich von den weitflächigen, auf Meeresniveau befindlichen Flachlagen und formierte sich zur eigenständigen D.O. Montsant. Im gebirgigen Hinterland der Provinz Tarragona, im Regierungsbezirk Priorato, gibt es seither zwei kleine, anerkannte Weinbaugebiete, D.O.Ca. Priorato und D.O. Montsant, die beide für die Erzeugung schwerer, kraft- und charaktervoller Rotweine stehen. Die D.O. Montsant, ist genannt nach dem gleichnamigen Gebirgsmassiv „Montsant“ (= Heiliger Berg), das durch einige Bergketten vom Mittelmeer abgetrennt ist. Sie umschließt wie ein Ring das berühmtere Weinanbaugebiet Priorat fast vollständig.

Klima

Die Weingärten mit 2.000 Hektar Rebfläche liegen zwischen 200 und 700 m Höhe. Das mediterrane Klima der Gegend hat jedoch kontinentale Einflüsse, so dass einem heißen Sommer oft ein feuchter Herbst mit Niederschlägen folgt. Die Temperatur-Unterschiede zwischen Tag und Nacht sind groß, unterstützen aber die Trauben, optimal auszureifen. Feuchte Meereswinde sorgen für genügend Frische und Feuchtigkeit, was zur harmonischen Ausgewogenheit der Weine aus Montsant beiträgt. Die Rotweine, Weißweine und Rosados befinden sich seit geraumer Zeit auf einem Höhenflug und ein Ende ist nicht abzusehen.

Boden

Ähnlich wie im Priorat haben die Böden einen wichtigen Einfluss auf die einzigartige Persönlichkeit der Weine aus Montsant. Es gibt Kieselschiefer, vulkanisches Gestein, Böden aus kleinblättrigem Schiefer und Quarz (Llicorella), aber auch Granitsand und Böden mit Kalkcharakter und Kieselgestein. Die teilweise heißen und extrem schwierig zu bearbeitenden Terrassen in dieser Region führten zur Abwanderung der jungen Menschen, was einen Rückgang der zu bearbeitenden Rebflächen von einst 17.000 Hektar auf 1.600 Hektar nach sich zog. Die bebauten D.O. Flächen umfassen heute ca. 2.000 Hektar, wovon auf einigen bis zu 100 Jahre alte Reben existieren, so dass hier unglaublich gute und körperreiche Weine mit einem ausgezeichneten Preis-Genuss-Verhältnis entstehen. In den kalkigen Höhenlagen sind es vor allem die alten Garnacha-Reben, die mit ihren tiefen Wurzeln an die charakteristischen Mineralien kommen. Mit Fug und Recht können die spanischen Weine der Region ein überragendes Verhältnis zwischen Preis und Genuss für sich in Anspruch nehmen. Einfach phänomenal!

Rebsorten

Die folgenden Rebsorten sind durch den Conseil Regulador der DO Montsant zugelassen:

Rote Rebsorten:

Cabernet Sauvignon (ca. 103 ha), Samsó (oder Cariñena mit ca. 756 ha die meist angebaute Rebsorte der DO Montsant), Garnatxa Negra (auch Garnacha Tinta genannt, mit ca. 613 ha die Nummer 2 der Region), Garnatxa Peluda (ca. 5 ha einer Mutation der Grenach noir - auch bekannt unter Lladoner Pelut), Merlot (ca. 53 ha), Monastrell (ca 3 ha), Picapoll negre, Syrah (ca. 85 ha) und Ull de liebre (auch unter Tempranillo und Cencibel bekannt, mit ca. 225 ha die Nummer 3 der angebauten Reben der Region). Die DO Montsant ist eine Rotweinregion.

Weiße Rebsorten:

Chardonnay, Garnatxa blanca (ca. 36 ha), Macabeu (ca. 63 ha, auch als Viura bekannt), Moscatel, Pansal (ca. 1 ha), Parellada (nur ca. 0,5 ha) und die heimische Trobat. Der Anteil des Weißweins liegt nur bei ca. 10 %.


Montsant in Blickrichtung Celler Capcanes

Landschaft in Montsant mit Weinbergen und Olivenhainen